Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/38/d34999951/htdocs/data/wp-content/plugins/t4p-core/t4p-slider.php on line 23

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/38/d34999951/htdocs/data/wp-content/plugins/t4p-core/t4p-core.php on line 711

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/38/d34999951/htdocs/data/wp-content/plugins/t4p-core/t4p-core.php on line 711

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/38/d34999951/htdocs/data/wp-content/plugins/t4p-core/t4p-core.php on line 740
Kalkulation – Busch Data

Kalkulation

Unter dem Menüpunkt «Kalkulation» finden Sie alle Funktionen zum Kalkulieren von Verkaufspreisen, Sonderpreisen, dem 2ten Verkaufspreis, sowie zum Drucken von Preislisten und Etiketten.

Preise kalkulieren

Mit dem Programm «Preise kalkulieren» stehen Ihnen umfangreiche Funktionen zum Berechnen der Verkaufspreise zur Verfügung. Sie können Verkaufspreise, Sonderpreise und den Verkaufspreis 2 kalkulieren. Für alle Preise können Sie nach Selektion für einen bestimmten Artikelbereich oder jeden Artikel einzeln kalkulieren.

preiskalkulation

Auf der linken Seite der Anzeige im oberen Bereich ist die Gruppe «Kalkulationsauswahl» zu sehen. In ihr entscheiden Sie, ob Sie nach Selektion, also einem Artikelbereich (nach Programmstart aktiv) oder einzeln, also jeder Artikel muss aufgerufen werden, kalkulieren möchten. Danach müssen Sie in der Gruppe «Preiswahl» entscheiden, nach welchem Preis Sie kalkulieren möchten.

  • Verkaufspreise kalkulieren
  • Sonderpreise kalkulieren
  • Verkaufspreis 2 kalkulieren

Zusätzlich können Sie entscheiden, ob Preise gedruckt werden sollen. Werden Etiketten gedruckt, können diese ohne Preis gedruckt werden. Außerdem kann auch für bereits reservierte Artikel ein Etikett gedruckt werden.

Artikel nach Selektion kalkulieren

Wird die Kalkulation nach Selektion durchgeführt, stehen eine Vielzahl von Optionen für das Berechnen des Preises und die Auswahl der Artikel zur Verfügung.

Verarbeitungsoptionen

Preisbasis: Die Preisbasis gibt an, von welchem Preis bei Kalkulation nach Faktor oder Rohertrag der neue Verkaufspreis oder Sonderpreis berechnet wird. Wird der Verkaufspreis oder der Verkaufspreis 2 kalkuliert, ist die Preisbasis zunächst auf «Netto-Netto-Preis» gesetzt. Wird der Sonderpreis kalkuliert, wird die Preisbasis automatisch auf «Verkaufspreis» gesetzt, weil wir davon ausgehen, dass der Sonderpreis von diesem aus berechnet wird also z. B. Verkaufspreis – 10 % ergibt einen Faktor von 0,9.
Grundnettopreis: Preis lt. Preisliste des Lieferanten

  • Netto-Netto-Preis: Grundnettopreis minus Lieferantenrabatt und Sonderrabatt
  • EK-Preis: Durchschnittspreis, zu dem der Artikel eingekauft wurde
  • Kalkulation nach Faktor / Rohertrag: Soll nach einem Faktor kalkuliert werden, klicken Sie auf „Kalkulation nach Faktor“ und geben dann Ihren Kalkulationsfaktor z. B. 1,8 ein. Wird der Sonderpreis kalkuliert, wird meist vom Verkaufspreis nach unten kalkuliert. Soll 10 % nach unten kalkuliert werden, dann geben Sie 0,9 ein. Soll nach dem Rohertrag kalkuliert werden, klicken Sie auf «Kalkulation nach Rohertrag» und geben dann den Prozentwert für die Kalkulation ein.
  • Rundungskriterien: Sie können den berechneten Verkaufspreis runden. In dieser Gruppe ist immer zunächst «keine Rundungen durchführen» aktiv. Es gibt 3 Optionen für das Runden:
    • Rundungskriterien des Lieferanten verwenden: Bei jedem Lieferanten können individuell Rundungskriterien hinterlegt werden. Diese werden dann bei der Kalkulation der Preise angewendet.
    • Preise mit 5 Cent Genauigkeit runden: Es wird auf 0 oder 5 Cent gerundet.
    • Preise mit 10 Cent Genauigkeit runden: Es wird auf 0 oder 10 Cent gerundet.

Preisgruppen

Sollen innerhalb einer zu bearbeitenden Artikelgruppe die Preise mit unterschiedlichen Faktoren oder Roherträgen, abhängig von Ihrem jetzigen Verkaufspreis, Sonderpreis oder Verkaufspreis 2 kalkuliert werden, dann können Sie hier Preisbereiche mit entsprechenden Faktoren bzw. Roherträgen festlegen.

Um nach Preisgruppen kalkulieren zu können, müssen Sie im Bereich «Verarbeitungsoptionen» entscheiden, ob Sie nach Faktor oder Rohertrag kalkulieren möchten. Wird nach Faktor kalkuliert, muss als Faktor 1 eingetragen sein. Wird nach Rohertrag kalkuliert, muss der Rohertrag auf 0 stehen.

Nehmen wir an, Sie möchten alle Artikel von 0 € – 5 € mit einem Faktor von 2,1, von 5 € bis 10 € mit 1,9 und von 10 € bis 50 € mit 1,8 kalkulieren, dann tragen Sie in die Preisgruppe 1 in das Feld «von» 0, in das Feld «bis» 5 und in das Feld «Faktor» 2,1 ein. In die Preisgruppe 2 tragen Sie in das Feld «von» 5,01, in das Feld «bis» 10 und in das Feld «Faktor» 1,9 ein. In die Preisgruppe 3 tragen Sie in das Feld «von» 10,01, in das Feld «bis» 50 und in das Feld «Faktor» 1,8 ein. Wird nach Rohertrag kalkuliert, wechselt der Text in der Anzeige. In der 3. Spalte steht dann nicht Faktor sondern Rohertrag. Diesen müssen Sie dann in Prozent eingeben. Zwischen den Feldern können Sie mit den Cursor-Tasten «Pfeil nach oben» bzw. «Pfeil nach unten» oder der Tabulator-Taste wechseln.

Artikelselektion

In diesem Bereich selektieren Sie die Lieferanten und den Artikelbereich des Lieferanten, die kalkuliert werden sollen. Sie sollten immer einen Bereich selektieren, da sonst die Verarbeitung (anzeigen / speichern) sehr lange dauern kann. Neben der Eingabe des Lieferanten und der Artikel können Sie noch nach den Infostellen, einer bestimmten Rabattgruppe und der Warengruppe selektieren.

Neue Infokennzeichen: Mit Kalkulation der Artikel können Sie den Artikeln auch direkt ein neues Infokennzeichen mitgeben. Klicken Sie bei der Infostelle, die Sie neu vergeben möchten, in das Feld «Neu» und tragen den Wert ein.

Kriterien Sonderpreiskalkulation

Sonderpreise kalkulieren

Die folgenden Kriterien sind nur relevant, wenn die Kalkulation oder Anzeige für bereits vorhandene Sonderpreise durchgeführt werden soll.

  • Alle Artikel mit Sonderpreis anzeigen: Es werden alle Artikel gesucht, die einen Sonderpreis haben, egal ob abgelaufen, aktiv oder noch nicht aktiv.
  • Nur Artikel mit aktivem Sonderpreis anzeigen: Es werden nur Artikel gesucht, deren Sonderpreis aktiv ist.
  • Nur Artikel mit noch nicht aktivem Sonderpreis anzeigen: Es werden nur Artikel gesucht, deren Startdatum noch nicht erreicht wurde.
  • Nur Artikel mit Sonderpreis von/bis Datum anzeigen: Hier können Sie einen Datumsbereich eintragen, innerhalb dem die Artikel mit Sonderpreis gesucht werden sollen.
  • Für selektierte Artikel neues Start und Ende Datum: Diese Option gibt Ihnen die Möglichkeit, mit Anzeige der Artikel in der Ergebnistabelle direkt ein Start- und Ende-Datum einzutragen. Sie sollten immer Start- und Ende-Datum vorgeben.

Ablaufdatum Sonderpreise verlängern / ändern

Soll nur das Ablaufdatum von Sonderpreisen verändert oder verlängert werden, sollte in den Verarbeitungsoptionen «Kalkulieren nach Faktor» Faktor = 1 gewählt werden. Es sollten keine Rundungen durchgeführt werden. Die Preisbasis ist egal, da der Faktor 1 für nicht kalkulieren steht.

In den Bereich «nur Artikel mit Sonderpreis von / bis Datum anzeigen» tragen Sie jetzt den Zeitraum der Sonderpreise ein, die ein neues Datum erhalten sollen. In den Bereich «für selektierte Artikel neues Start und Ende Datum» tragen Sie das neue Start- und Ende-Datum ein. Die Ergebnistabelle zeigt Ihnen dann die Sonderpreisartikel mit dem unveränderten Sonderpreis und dem neuen Start- und Ende-Datum.

Ergebnistabelle

Je nachdem, ob Sie den Verkaufspreis, den Sonderpreis oder den Verkaufspreis 2 kalkuliert haben, sehen Sie eine andere Ergebnistabelle. In allen Ergebnistabellen können die Artikel nach den Spalten sortiert werden. Klicken Sie nur auf den jeweiligen Spaltenkopftext und die Artikel werden nach diesem Kriterium umsortiert. In der Ergebnistabelle können die Preise noch verändert werden. Die Tabelle verhält sich wie eine Excel Tabelle. Nach Eingabe einer Änderung und betätigen der ENTER-Taste springt die Eingabe ein Feld nach unten. Mit den Cursortasten «Pfeil nach rechts» und «Pfeil nach links» können Sie sich innerhalb einer Zeile bewegen.

preiskalkulationvkp

Preise ändern ohne eine Vorkalkulation durchzuführen

Sie können das Kalkulationsprogramm auch dazu verwenden, sich die aktuellen Verkaufspreise der Artikel anzeigen zu lassen ohne den Preis zu verändern. Geben Sie hierzu nur einen Lieferanten und Artikelbereich ein, ohne eine der anderen Optionen zu verändern. In der Ergebnistabelle sehen Sie dann Ihren aktuellen Verkaufspreis. Sie können jetzt die Preise individuell verändern und speichern.

Listen / Etiketten

Mit diesem Programm können Sie Preislisten drucken, die Preisänderungen der Verkaufspreise, Sonderpreise und des Verkaufspreises 2 nach Datum auswerten, Etiketten nach Bestand, mit Mengenvorgabe und einzeln drucken. Zu jeder Auswertung können verschiedene Selektionskriterien vorgegeben werden. Die Kriterien befinden sich in verschiedenen Expandern, die je nach Auswertung auf- bzw. zugeklappt werden. Sie können immer nur die Kriterien der aufgeklappten Expander für die Auswertung Ihrer Liste verwenden.

2-spaltige Preisliste, 4-spaltige Preisliste, Sonderpreisliste

Auf der zweispaltigen Preisliste werden Artikel-Nummer, Infostelle 1 – 4, die Bezeichnung und der Verkaufspreis gedruckt. Auf der vierspaltigen Preisliste werden nur die Artikel-Nummer, die Infostellen 1-4 und der Verkaufspreis gedruckt. Für die Auswahl der Artikel können Sie nach Lieferanten, Artikeln, Infostellen, Rabattgruppe und Warengruppe selektieren.

Auf der Sonderpreisliste werden Artikel-Nummer, Infostelle 1 – 5, Bezeichnung, Lagerbestand, Anfangsbestand, original Verkaufspreis, Rohertrag, Sonder-Verkaufspreis, Rohertrag, Start-Datum, Ende-Datum, Sonderpreis gültig bis Lager = 0 und Sonderpreis gültig bis Stückzahl = 0 gedruckt.

Standardmäßig werden nur Artikel gedruckt, deren Lagerbestand > 0 ist. Sollen auch Artikel mit Lagerbestand = 0 ausgewertet werden, muss diese Option ausgewählt werden. Wird keine der 4 Sonderpreisoptionen gewählt, so wird der Verkaufspreis auf der Liste gedruckt. Zusätzlich können Sie noch im Expander „Preiskriterien“ folgende Einschränkungen durchführen:

  • alle Artikel mit aktivem und noch nicht aktivem Sonderpreis drucken: Es werden nur Artikel mit Sonderpreis ausgewertet, die einen schon aktiven oder noch nicht aktiven Sonderpreis haben.
  • nur Artikel mit aktivem Sonderpreis drucken: Es werden nur Artikel gedruckt, deren Sonderpreis zum Zeitpunkt der Auswertung aktiv ist.
  • nur Artikel mit noch nicht aktivem Sonderpreis drucken: Es werden nur Artikel gedruckt, deren Sonderpreis zum Zeitpunkt der Auswertung noch nicht aktiv ist.
  • nur Artikel mit abgelaufenem Sonderpreis drucken: Es werden nur Artikel gedruckt, deren Sonderpreis abgelaufen ist.
  • nur Artikel mit Sonderpreis ungleich Verkaufspreis drucken: Nur Artikel, deren Sonderpreis nicht mit dem Verkaufspreis übereinstimmt, werden gedruckt.
  • bei aktivem Sonderpreis original Preis drucken: Egal welche Optionen noch gewählt wurden, der Verkaufspreis und nicht der Sonderpreis wird gedruckt.
  • Artikel mit Lagerbestand = 0 drucken: Es werden auch Artikel gedruckt, die keinen Lagerbestand haben.

preisliste

 

Preisänderungsliste

Die Preisänderungsliste zeigt alle Artikel, deren Preis im gewählten Zeitraum verändert wurde. Auf der Liste werden Lieferanten-Nr., Infostelle 1 – 5, Bezeichnung, alter und neuer Grundnettopreis, alter und neuer Verkaufspreis, Lagerbestand, Änderungsdatum und ein Kennzeichen (VK = Verkaufspreis, SVK = Sonderpreis, VK2 = Verkaufspreis 2) gedruckt. Für die Auswahl der Artikel können Sie nach Lieferanten, Artikeln, Infostellen, Rabattgruppe und Warengruppe selektieren. Zusätzlich kann die Liste auf Artikel mit Verkaufspreis, Sonderpreis oder Verkaufspreis 2 eingeschränkt werden.

Preisetiketten drucken

Mit diesem Programm können Sie Preisetiketten nach verschiedenen Kriterien drucken. Für die Auswahl der Artikel können Sie nach Lieferanten, Artikeln, Infostellen, Rabattgruppe und Warengruppe selektieren. Weiter stehen Ihnen die Kriterien im Expander «Preiskriterien» und die Kriterien im Expander «Etikettenkriterien» zur Verfügung.

  • Etiketten nach Bestand drucken: Pro Artikel mit Lagerbestand werden Etiketten gedruckt.
  • Etiketten nach Mengenvorgabe drucken: Pro selektiertem Artikel werden Etiketten mit der vorgegebenen Menge gedruckt. Wird 3 gewählt, werden pro Artikel 3 Etiketten gedruckt.
  • Etiketten auch für reservierte Artikel drucken: Normalerweise werden keine Etiketten für Artikel gedruckt, die bereits für Kunden reserviert wurden. Wird diese Option aktiviert, werden auch für diese Mengen Etiketten gedruckt.
  • Etiketten ohne Preis drucken: Es wird kein Preis auf dem Etikett gedruckt.
  • Etiketten drucken, obwohl (Stück je 1 Etikett) 0 ist: Es werden auch Etiketten für Artikel gedruckt, die in den Stammdaten im Feld „Stück je Etikett“ 0 eingetragen haben.

 

>> Weiter